Bayerischer Tierschutzpreis für Naturland Bäuerin Eveline Heigl

Die Naturland Bäuerin wird damit für ihre besonderen Verdienste um den Tierschutz in der Nutztierhaltung geehrt. Seit 1998 bewirtschaftet Eveline Heigl als Betriebsleiterin zusammen mit ihrem Mann einen landwirtschaftlichen Öko-Betrieb mit 70 Sauen und Nachzucht. Die Futtermittel für die Tiere werden überwiegend selbst erzeugt. Dabei liegt die artgerechte Haltung ihrer Schweine den Heigls besonders am Herzen. Ein großzügiges Platzangebot, eingestreute Liegeflächen, freies Abferkeln und ständig frei zugängliche Ausläufe sind Kernelemente ihres Wohlfühlstalles.

Mit dem seit 2004 jährlich vergebenen Tierschutzpreis zeichnet die Bayerische Staatsregierung Personen und Institutionen aus, die sich in Bayern um den Tierschutz besonders verdient gemacht haben. 2017 ist der Tierschutzpreis mit € 12.000 dotiert und wird unter drei Preisträgern aufgeteilt.

image_print